top of page
DSCF6461.jpg

Daniel &
Madeleine

Unsere gemeinsame Leidenschaft für die Fotografie begann vor vielen Jahren mit unserem Architekturstudium und hat uns seitdem nicht mehr losgelassen. Wir lieben es Momente festzuhalten und Geschichten zu erzählen, die durch unsere Bilder zum Leben erweckt werden. 

Madeleine Nolle

Madeleine

Madeleine übernimmt neben der Fotografie den organisatorischen und  kommunikativen Part in unserem Team. Sie gibt euch gern kreative Inspirationen, falls ihr noch unsicher vor der Kamera seid.
Im Vorgespräch geht Sie auf eure Wünsche und Vorstellungen ein und plant gemeinsam mit euch den optimalen Ablauf des Shootings. 

Neben Street- und Portraitfotografie, liebt sie schwarz weiß Bilder und Minimalismus.

Daniel Nolle

Daniel

Daniel ist der Kamera-Nerd im Team. Er geht nie ohne  Kamera aus dem Haus.

Mit seiner ruhigen und entspannten Art schafft er eine angenehme Atmosphäre während des Shootings.

 

Er liebt Streetfotografie, 35mm, Leica, Details und analoge Fotografie. Neben der Fotografie ist er auch ein erfolgreicher YouTube-Creator mit einem Kanal über analoge Fotografie und mehr als 10.000 Followern.

"The Big Negative" Film Fotografie

  • Instagram
  • YouTube
Über Kreativität zwischen Liebe und Beruf(ung)

Auszüge aus dem Interview mit Nina Palme von der THAK

Daniel und Madeleine Nolle aus Erfurt eint nicht nur die Liebe zur Kreativität, sondern auch die Liebe zueinander. Das Paar hat schon “immer kreativ miteinander zusammengearbeitet“.  Schon in der Schulzeit spielten beide in einer Band, haben nach dem Abitur gemeinsam Architektur studiert und im Anschluss ein Kreativunternehmen für 3D-Visualisierungen gegründet.

“Nach dem Studium kaufte sich Daniel seine erste eigene Kamera und verbrachte seine Freizeit immer öfter damit, durch die Stadt zu streifen und Architektur zu fotografieren“, verrät uns Madeleine mit schmunzelndem Blick zu Daniel. Mit dem Umzug in die Erfurter Innenstadt 2018 begann er sich mehr und mehr für Streetphotography zu begeistern. “Hierbei haben mich Fotografen wie Saul Leiter, Elliot Erwitt, Alex Webb und Vivian Maier inspiriert. In diesem Zeitraum zogen auch die ersten analogen Kameras bei uns ein. Teilweise hatten wir über 14 Kameras zuhause rumstehen, weil ich alle austesten wollte. Kein Flohmarkt war mehr vor uns sicher.“

Sein Wissen über analoge Fotografie teilt der “Kamera-Nerd“ seit 2021 über seinen YouTube-Channel “The Big Negative“ mit der Community, die mittlerweile aus über 11.000 Follower:innen besteht. 

“Während dieser Zeit hat mich Daniel immer wieder gefragt, ob wir nicht mal gemeinsam zum Fotografieren losziehen können, ich wollte mich jedoch nicht in sein Hobby einmischen“, erinnert sich Madeleine. Daniel blieb jedoch hartnäckig: “Irgendwann hat er mich dann mit seiner Leidenschaft angesteckt.“

Somit legte das neue, gemeinsame Hobby den Grundstein für ihr zweites Kreativbusiness.

“Unser Vorwissen aus dem Studium war ebenfalls sehr hilfreich. Das Bilden von Kompositionen und das Gefühl für Proportionen ist ein wichtiger Bestandteil der Architektur und der Fotografie. Zudem lernen wir jeden Tag voneinander, denn jeder hat seinen eigenen Ansatz“, so Madeleine über ihr “kreatives Ping Pong“. 


Vor allem Hochzeitspaare, die ihren einzigartigen Tag von Herr und Frau Nolle festhalten lassen wollen, seien in den letzten Monaten auf sie zugekommen. “Wir freuen uns natürlich sehr darüber, das Vertrauen von Paaren zu gewinnen und sie an diesem bedeutsamen Tag begleiten zu dürfen.“ 

Das kreative Duo freut sich aktuell auf weitere spannende Projekte und Anfragen aus der hiesigen Kreativwirtschaft und auf die ein oder andere Reise ins Ausland, auf der sie fotografisch wachsen und “jeden Tag aufs Neue mehr lernen“ möchten.

bottom of page